Modell: „ Taucher"

Referenz:

 

6-8a Edelstahl, schwarzes Blatt, Std.-Balken, schwarzer Ring 6-8a2 Edelstahl, schwarzes Blatt, Std.-Zahlen, schwarzer Ring
6-8b Edelstahl, blaues Blatt, Stundenbalken, blau-roter Drehring
6-8c Edelstahl, schwarzes Blatt, Std.-Balken, schwarz-roter Ring
6-8c2 Edelstahl, schwarzes Blatt, Std.-Zahlen, schwarz-roter Ring
6-8d Damenmodell, Blatt und Drehring schwarz, Stundenbalken
6- 8d2 Damenmodell, Blatt und Drehring schwarz, Stundenzahlen

Gehäuse:
Edelstahl, Kristallglas mit Lupe (oder Saphirglas ohne Lupe), Edelstahl-Schraubboden und Schraubkrone, Drehring mit Rechtssperre, Edelstahl-Uhrband mit Faltschließe, Sicherungsbügel und integrierter Verlängerungsklappe, 3 Zeiger, Zahlen oder Balken, und Punkte mit gut erkennbarer Leuchtmasse, 200 m wasserdicht, stoßsicher,
Durchmesser Drehring 38,0 mm, Höhe 10,5 mm.

Werk:
Automatik, Eta Kal. 2824-2, 25 Rubine, Incabloc-Stoßsicherung, kugelgelagerter Rotor, Sekunden-Stopp, Datums-Schnellschaltung, Schlagzahl 28800 A / Std. Durchmesser 26,0 mm.

Damenmodell:
Gehäuse-Durchmesser 28,0 mm, Höhe 10,2 mm, Werk: Eta Kal. 2671 (siehe Seite 48/49)

Taucheruhr:

Berufs- und Sporttaucher benötigen eine Armbanduhr, mit der sie ihren Sauerstoffvorrat überwachen und sich nach genau festgelegten Zeiten in bestimmten Tiefen bewegen. Der Taucher kontrolliert seine Tauchzeiten an der Stellung des Minutenzeigers zum eingestellten Drehring, der mit Zahlen und Strichen versehen ist. Ein Rastwiderstand verhindert das Selbstverschieben und die Rechtsdrehung des Drehringes, der sich wegen seiner Einkerbungen auch mit einem Gummihandschuh linksherum drehen läßt.
Große und kontrastreiche Leuchtzeiger und Leuchtstunden über dem dunklen Zifferblatt lassen das Ablesen auch im Dämmerlicht großer Tiefen zu. Taucheruhr-Gehäuse sollten einen Schraubboden und eine Schraubkrone besitzen, um die für den Taucher lebenswichtige-Wasserdichte zu garantieren.